Umbau eines  Dresdner ET57/EB57-Zuges

 

(für größere Versionen bitte  auf die Bilder klicken)

Ausgangspunkt waren die Werbemodelle von Einsiedler bzw.
Reichold.


Die Modelle wurden neu lackiert und mit passenden Beschriftungen
und Zierstreifen versehen. Beim Beiwagen wurde der Dachaufbau
entfernt. Die Löcher, die zur Befestigung der Dachaufbauten dienten,
wurden dann mit Gießharz verschlossen.



Der Triebwagen wurde dann noch mit einem Antrieb von BEC-Kits

aus der Bastelkiste motorisiert. Da ich mit echtem Oberleitungsbetrieb

fahre wurde einer der Pole des Motors mit dem Stromabnehmer

verbunden.

 

Zum Schluss der Anblick von unten mit dem Antrieb.

 


 Zurück zur Startseite


Letzte Änderung: 15. September 2007


Kommentare an mgoetzastro@gmail.com.